Freizeit & Sport


Das Ensemble Musikfabrik gehört zu den

Festivalgästen 2016.

Foto: djd/achtbruecken.de/Jonas Werner-Hohensee

Moderne Musik trifft Spiritualität

Kölner Festival lädt zum Konzertmarathon rund um Musik und Glauben

(djd). "Musik und Glaube" - mit diesem Motto greift das Festival "Acht Brücken - Musik für Köln" 2016 ein aktuelles Thema auf. Bei mehr als 50 Veranstaltungen aus dem Bereich neue Musik, Klassik, Jazz, Weltmusik und Pop steht vom 30. April bis 10. Mai 2016 die klingende Welt der Spiritualität in verschiedenen Kulturen im Mittelpunkt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Werk der russischen Komponistin Galina Ustwolskaja: 21 ihres 25 Kompositionen umfassenden Œuvres werden aufgeführt.

Gotteshäuser werden zu Konzertsälen

Das Festival macht es möglich, außergewöhnliche Musik an besonderen Spielstätten in Köln zu erleben. Dafür öffnen u. a. Gotteshäuser von der Zentralmoschee bis zu romanischen Basiliken ihre Pforten. Die Trinitatiskirche schafft Raum für ein indonesisches Gamelan-Orchester und im Kölner Dom gibt es ein nächtliches Orgelkonzert. Am 1. Mai sind während des sogenannten "Freihafens" sieben Konzerte zu erleben, in denen Chorwerke des 20. und 21. Jahrhunderts aufgeführt werden. Über 600 Chorsänger, Orchester, Ensemble und Interpreten verschiedener Kulturen gestalten den Festivaltag, Uraufführungen werden erklingen. Den krönenden Abschluss bildet Olivier Messiaens "La Transfiguration de Notre-Seigneur Jésus-Christ" in der Kölner Philharmonie. Der Eintritt ist frei.


Das Programm und alle Spielstätten finden sich unter www.achtbruecken.de.

Autor: (djd) Veröffentlicht am: 17.04.2016


 

Leichte und atmungsaktive Materialien sorgen

für einen hohen Tragekomfort.

Foto: djd/Skechers USA Deutschland GmbH

Kissen für die Füße

Schuhtrends: Thermoschaumstoffinnensohlen sorgen für gesundes Gehen und Laufen

(djd/pt). Spazierengehen, Wandern und Jogging, eine Städtetour oder ein Ausflug ins Grüne: Aktivitäten an der frischen Luft machen Spaß und tun dem Körper gut - allerdings nur, wenn man dabei auch auf das richtige Schuhwerk achtet.

Weiche Innensohlen passen sich jeder Fußform an

Komfortable Schuhe, in denen man einen festen Halt hat und gut abrollen kann, sind optimal für die Füße. Der Grund: Unsere Wirbelsäule muss beim Gehen und Laufen jede Erschütterung abfangen, weiche Sohlen können diese Stöße viel besser dämpfen als dünne, starre Sohlen. Einen guten Halt bieten beispielsweise die Freizeitschuhe aus der "Memory Foam"-Linie von Skechers (ab 60 Euro, unverbindliche Preisempfehlung), die in vielen modischen Farben erhältlich sind.

Das Besondere daran ist eine weiche Innensohle aus Thermoschaumstoff, die sich beim Tragen wie ein individuelles Fußbett genau der Form des Fußes anpasst und für eine optimale Passform sorgt. Wird kein Druck mehr darauf ausgeübt - etwa beim Sitzen - oder werden die Schuhe nicht getragen, nimmt die Innensohle wieder ihre Originalform an. Die Laufsohle der Schuhe, die sich vor allem für die Freizeit und leichte Fitnessübungen gut eignen, ist sehr leicht, flexibel und stoßdämpfend. Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Modellen sowie Bezugsquellen gibt es unter www.skechers.de.

Atmungsaktives Material

Das Material der Schuhe ist für das Wohlbefinden der Füße ebenso wichtig. Leichte und atmungsaktive Materialien wie etwa das Mesh-Gewebe aus der Kollektion "Flex Appeal" sorgen für einen hohen Tragekomfort. Da das Gewebe aus einem Stück gefertigt wird, stören fast keine Innennähte. Beim Schuhkauf sollte man generell darauf achten, dass die Schuhe weder zu klein noch zu groß sind. "Untersuchungen haben gezeigt, dass die Mehrzahl der Frauen und Männer nicht passende Schuhe trägt, was auf Dauer zu Fußbeschwerden führen kann", warnt beispielsweise Gesundheitsexpertin Katja Schneider vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Autor: (djd/pt) Veröffentlicht am: 19.06.2015

gehalt.de DE - clickout


Nach oben